Newsletter

März 2014

März 2014

von Ralf Krause -
Anzahl Antworten: 0


Logo der Moodle-AG Liebe Kolleginnen und Kollegen,

in der Ausgabe März 2014 des Moodletreff-Newsletters möchte ich Ihnen wieder interessante Informationen rund um Moodle zusenden.

Bei einem Projekt zur Berufs- und Studienvorbereitung möchten wir Sie herzlich zur Mitarbeit einladen. Weiter finden Sie unser Angebot für schulinterne Fortbildungen und wichtige Hinweise zum Umgang mit Sozialen Netzwerken.

Dass sich Moodle hervorragend mit Tablets und iPads bedienen lässt, haben wir bereits in mehreren Veranstaltungen gezeigt. Allerdings ist auf dem iPad die Nutzung eines alternativen Browsers ist nötig. Auch dazu finden Sie einen Abschnitt im Newsletter.

Wenn Sie Anregungen oder Fragen an den Moodletreff senden möchten, wenden Sie sich bitte an info@moodletreff.de.

Herzliche Grüße
Ralf Krause

i.A. Moodletreff der Bezirksregierung Düsseldorf

 

 


Grafik: Ralf Krause - erstellt mit wordle.net

Moodle und Mahara in der Berufs- und Studienwahlvorbereitung

Die Vorbereitung der Berufs- und Studienwahl gilt als eines der zentralen Themen im Bildungsbereich in NRW, das uns in den nächsten Jahren beschäftigen wird. Mit dem Landesvorhaben „Kein Abschluss ohne Anschluss“ sollen die Wege in Beruf und Studium nachhaltig verbessert werden. Potentialanalyse, Betriebspraktikum, Bewerbung bilden Schwerpunkte der Arbeit und der Berufswahlpass begleitet die Arbeit als Portfolio- Instrument.

Die Moodle-AG sieht hier viele Chancen für den Einsatz der Lernplattform Moodle und des Portfolio-Systems Mahara und möchte den Prozess durch Fortbildungen und Materialien unterstützen. Damit die nun anstehenden Entwicklungen praxisbezogen realisiert werden, suchen wir nach Kolleginnen und Kollegen, die mit Moodle arbeiten und bei denen im kommenden Schuljahr die Berufswahlvorbereitung in Form des Betriebspraktikums ansteht. Wir möchten gemeinsam mit diesen interessierten Fachkräften an der Entwicklung von Moodle-Kursen arbeiten und die Möglichkeiten von Mahara erkunden.

Falls Sie an einer Mitarbeit interessiert sind, tragen Sie sich bitte bis Ende März in das dafür bereitstehende Web-Formular ein.
http://www.service.grafstat.com/dsp5/formulare/berufswahlvorbereitung-2014

Als ersten Schritt wird es im Mai 2014 ein gemeinsames Treffen geben, um die weitere Vorgehensweise abzusprechen. Bei Fragen schreiben Sie bitte an uwe.diener@brd.nrw.de


 


Grafik: moodletreff.de

Schulinterne Fortbildungen

Wir, die Moderatorinnen und Moderatoren des Moodletreffs, waren in den letzten Jahren zu schulinternen Fortbildung in Ihrer Schule zu Gast.

Mit Blick auf die Nachhaltigkeit unserer Arbeit bieten wir Ihnen nunmehr an, in einer weiteren schulinternen Fortbildung die Ergebnisse und Entwicklungen rund um die Arbeit mit der Lernplattform Moodle zu reflektieren. Wir unterstützen Sie gerne bei Ihrer Arbeit und planen mit Ihnen zusammen weitere maßgeschneiderte schulbezogene Maßnahmen. Bei Bedarf melden Sie sich bitte per Mail an info@moodletreff.de


 


Bild: http://pixabay.com/de/soziales-netzwerk-facebook-netzwerk-76532

Umgang mit Sozialen Netzwerken

Das Personaldezernat 47 hat auf der Internetseite der Bezirksregierung Düsseldorf folgende Hinweise zum Umgang mit Sozialen Netzwerken aufgenommen:
Facebook-„Freundschaften“ zwischen Lehrkräften und Schülerinnen oder Schülern sind heute keine Seltenheit mehr. Was oft nicht beachtet wird ist der Umstand, dass der Umgang mit sozialen Netzwerken für Lehrkräfte Risiken und Gefahren birgt. Es sind zahlreiche Punkte zu beachten, die für Lehrkräfte bei Einrichtung eines Facebook-Profils aufgrund der möglichen Vermengung von dienstlich-schulischen Belangen mit der rein privat gedachten Kommunikation im sozialen Netzwerk relevant werden können. Das Dezernat 46 bei der Bezirksregierung Münster hat eine Handreichung heraus gegeben, die bei der Wahrung der notwendigen professionellen Distanz zu den Schülerinnen und Schülern helfen soll. Angesprochen werden insbesondere die Referendarinnen und Referendare bzw. Lehramtsanwärterinnen und –anwärter. Die Aussagen sind auf jeden Fall aber auch für Lehrkräfte nach ihrer Ausbildung von Interesse.

Die Handreichung wird über den folgenden Link zum Download angeboten
http://www.brd.nrw.de/schule/personalangelegenheiten/pdf/ 2013_10_06_Handreichung_zu_Risiken_und_Grenzen_der_Nutzung_sozialer_Netzwerke_BR_Muenster.pdf


 

iCab Mobile - der universelle Browser für Moodle mit iPads

Der auf iPads vorinstallierte Browser Safari kann leider nicht alle Dateitypen hochladen, z.B. keine Textdateien, Präsentationen oder eBooks. Für die Arbeit mit Moodle ist das eine wesentliche Einschränkung!

Der alternative Browser iCab Mobile für iPads behebt dieses Problem. iCab Mobile bietet alle notwendigen Möglichkeiten zur Arbeit mit Moodle.

  • Über Tabs können Sie mehrere Moodle-Seiten gleichzeitig öffnen.
  • Beliebige Dateien können von Moodle heruntergeladen und an andere Apps übergegeben werden.
  • ZIP-Dateien können von Moodle heruntergeladen und auf dem iPad entpackt werden.
  • Viele Apps können ihre Dokumente an iCab Mobile weitergeben.
  • iCab Mobile kann beliebige Dateien von anderen Apps annehmen und nach Moodle hochladen.
  • Weitere Informationen zum Browser finden Sie unter http://www.icab-mobile.de

Um mit iCab Mobile ein Dokument hochzuladen, wird das Dokument zuerst aus der anderen App in den lokalen Datenspeicher von iCab Mobile übertragen. Die beiden Bilder zeigen beispielhaft die Übertragung eines eBooks aus dem Book Creator nach iCab Mobile.


Bild: Ralf Krause


 

Datenschutzhinweis

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie in der Datenbank des Moodletreffs eingetragen sind. Wir gehen davon aus, dass Sie unseren Newsletter wirklich empfangen möchten. Schreiben Sie uns, falls wir Ihnen keine weiteren Nachrichten senden oder Ihr Nutzerkonto endgültig aus der Datenbank löschen sollen. Wenden Sie sich mit Ihrem Wunsch bitte an info@moodletreff.de.