• Bewerten und Beurteilen


    Bewerten und Beurteilen

    Viele der Moodle-Aktivitäten ermöglichen es, erbrachte Schülerleistungen zu bewerten. Dabei erfolgt die Bewertung - je nach Aktivität - auf unterschiedliche Weise.


    Automatische Bewertung

    Für die Aktivität Test legt der Trainer Fragen an, die eindeutig richtige (und/oder falsche) Antworten enthalten. Die Bewertung der Schülerantworten erfolgt dabei automatisch durch Abgleich mit den hinterlegten Antworten.

    Es können verschiedene Fragentypen angelegt werden (z.B.: Multiple-Choice, Zuordnung, Numerisch etc).

    Manuelle Bewertung

    Die Aktivität Aufgabe erlaubt die Berwerung von Freitexten, Bildern, Graphiken etc. Die vom Schüler erbrachten Leistung wird mit einem Kommentar und einer Punktzahl versehen. (Ggf. kann auch eine Korrektur vorgenommen werden.)

    Viele andere Aktivitäten haben ähnliche Möglichkeiten zur Bewertung.

    Berücksichtigung mehrerer Aspekte

    Für komplexere Aufgaben bietet die Aktivität Aufgabe die Möglichkeit mehrere Kriterien zur Bewertung zu definieren Der Trainer beurteilt jeden Aspekt einzeln. Die in den einzelnen Bereichen erbrachten Leistungen werden dann automatisch zu einer Gesamtbewertung zusammengefasst. (Siehe hierzu:  Rubriken und Bewertungsrichtlinien)

    Schüler bewerten Schüler

    Die Aktivität Gegenseitige Beurteilung ist ein Tool zum Peer-Assessment.

    Im ersten Schritt lösen die Schüler die Aufgabe. Danach bewerten die Mitschüler die Schülerleistung nach vom Trainer vorgegebenen Kriterien. (Ähnlich wie bei der Aktivität Aufgabe können dabei mehrere Kriterien definiert werden.) Die Verteilung - wer wen bewertet - wird von den Trainer/innen koordiniert.

    Bewertet werden die Schüler hier sowohl für die Bearbeitung der Aufgabe als auch für das Bewerten der Lösungen der Mitschüler.


    Den Überblick bewahren

    Aus Lehrersicht

    Die Bewertungen aller eines Kurses werden natürlich automatisch gespeichert und sind für den Trainer in einer Übersicht jederzeit sichtbar (zeilenweise: alle Schüler; spaltenweise: alle Aktivitäten).

    Die Bewertungen der einzelnen Aktivitäten können in Kategorien (ggf. gewichtet) zusammengefasst werden.

    Aus Schülersicht

    Für jeden Schüler sind alle eigenen Bewertungen in der Teilnehmerübersicht sichtbar. So wird eine gr0ße Transparenz in der Notenfindung geschaffen. Der Auskunftspflicht des Lehrers wird so Rechnung getragen.

    Natürlich kann die Sichtbarkeit der Bewertungen für den Schüler für eine bestimmte Zeit vom Trainer ausgeschaltet werden.


    Auch dabei helfen wir Ihnen...

    Beim Beweten und Beurteilen bietet Moodle sehr viele Möglichkeiten. Diese erschließen sich nicht immer auf den ersten Blick. In unseren Fortbildungen gehen wir auf die unterschiedlichen Aspekte der Bewertungsmechnaismen ein, zeigen Ihnen Fallstricke und warnen Sie vor "beliebteb" Fehlern.
    Gerne helfen wir Ihren, indem wir gezielt Schulungen für den Einsatz der Bewertungsmechnaismen anbieten.
    Weitere Hinweise finden Sie in unserem Fortbildungsangebot.