• in der Schulorganisation

    in der Schulorganisation

    Zwar handelt es sich bei Moodle um ein Lernmanagement-System, dennoch können auch schulorganisatorische Aufgaben hervorragend mit Hilfe der Plattform erledigt werden.

    • In einem virtuellen Lehrerbüro können Protokolle, Standardbriefe und Absprachen zentral hinterlegt werden. Die Schulleitung informiert das Kollegium über ein Forum und Beschlussvorlagen können vor Konferenzen eingesehen und zur Abstimmung gestellt werden.
    • Ein Raumbuchungssystem hilft bei der Bewirtschaftung von Sonderräumen und begehrter Ressourcen.
    • Das virtuelle Schülerbüro entlastet das das Sekretariat und die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer, da regelmäßig nachgefragte wichtige Informationen und Standardformulare dort zum Download bereit stehen. Auch eine "Nachhilfebörse" ist im Schülerbüro gut aufgehoben.
    • Der Klassenlehrer-Kurs hilft beim Tagesgeschäft, indem ein Teil der Kommunikation mit den Schülern und Eltern über ein Forum oder den Messenger geregelt ist. Neben einem Klassenarbeitskalender, können Schülerinnen und Schüler dort die Hausaufgaben für ihre Mitschüler hinterlegen, Arbeitsmaterialien und/oder -aufgaben für erkrankte Kinder finden sich dort genau so, wie die Fotos des letzten Klassenausfluges. Natürlich kann dort auch das Dokument zur Foto-Einwilligung hinterlegt sein.
    • Die Zusammenarbeit in den Fachschaften/Bildungsgänge kann durch eigene Kursräume erleichtert werden. Die didaktische Jahresplanung kann in Form von Wikis und Datenbanken ebenso erfolgen wie der Austausch von selbst erstellten Prüfungsmaterialien.

    Dies ist nur eine kleine Auswahl an Möglichkeiten, die an den Schulen mit Moodle-Einsatz realisiert wurden.